Wer wir sind:

Das Zentrum für Kognitive Störungen ist die älteste Gedächtnisambulanz in Deutschland. Jährlich werden über 900 neue Patienten untersucht, bei denen der Verdacht auf eine kognitive Leistungseinbuße oder Demenz, z.B. aufgrund einer Alzheimer-Krankheit, besteht. Seit 1986 führen wir klinische Arzneimittelprüfungen der Phase II und III durch.

Unser Team besteht aus 3 Study Nurses, 3 Neuropsychologen und 10 ärztlichen Kollegen. Als Nachfolge für eine unserer Study nurses suchen wir nun eine weitere Unterstützung.

Ihre Aufgaben:

  • Dokumentation, Koordination und Durchführung von klinischen Studien nach der Guten Klinischen Praxis (GCP)
  • Terminierung und Organisation der vorgeschriebenen Untersuchungen
  • Schriftliche oder EDV-gestützte Dokumentation der Patientenverläufe
  • Durchführung venöser Blutentnahmen, Messen der Vitalzeichen (Blutdruck, Puls, Temperatur, etc.) und Ableiten von EKGs.
  • Verarbeitung und Verschickung von Patientenproben nach IATA
  • Kommunikation mit Patienten, Studienpartnern und externen Auftraggebern (auch auf Englisch)
  • Enge Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedern der Prüfgruppe
  • Teilnahme an Studientreffen im In- und Ausland

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten medizinischen Beruf (Medizinische Fachangestellte/r, Gesundheits- u. Krankenpfleger/in oder Vergleichbar)
  • Erfahrung in der Durchführung von klinischen Studien wünschenswert
  • Selbstständige, gut strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Flexibilität und Engagement
  • Freundliches Auftreten und eine schnelle Auffassungsgabe
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Fundierter Umgang mit den gängigen Office-Programmen (Word, Excel, Outlook)
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und fachlich anspruchsvolle Tätigkeit an modern ausgestatteten Arbeitsplätzen
  • Umfassende Einarbeitung durch erfahrene und qualifizierte Kollegen
  • Die Möglichkeit der Teilnahme an internen und externen Fortbildungen
  • Eine gute Work-Life-Balance im Rahmen einer verhandelbar zwischen 19,25-38,5 Std-Woche
  • Arbeiten mitten in München am Max-Weber-Platz mit sehr guter Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel und Vergünstigung durch IsarCardJob-Ticket
  • Ggf. München-Zulage
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch unseren Betriebskindergarten/-krippe, ergänzende Kinderbetreuung im Familienzimmer, die mobile KidsBox und Kinderferienbetreuung
  • Leistungsgerechte Vergütung nach TV-L zuzüglich der attraktiven Leistungen des öffentlichen Dienstes, Eingruppierung erfolgt nach Berufserfahrung.

Die Stelle ist befristet (Drittmittelfinanzierung), eine Verlängerung ist beabsichtigt (und in der Vergangenheit immer möglich gewesen). Die Vergütung erfolgt nach TV-L/ KR-Tarif.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, dessen ungeachtet beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Gender. Vorstellkosten können leider nicht erstattet werden.  

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an:

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Zentrum für Kognitive Störungen
Prof. Dr. med. Timo Grimmer
Möhlstr. 26
81675 München
Tel. (089) 4140-4276
e-mail: t.grimmer@tum.de

 

 

Wir suchen zur Verstärkung des Pools an Sitzwachen am Klinikum rechts der Isar studentische Hilfskräfte (idealerweise ab 1. Klinisches Studienjahr TU-Student*in). Sitzwachen sind ein wichtiger Baustein in der Versorgung von Menschen mit Verwirrtheitszuständen und Demenz im Klinikum.

Arbeitszeit:

  • ~11 Std/ Woche (geringf. Beschäftigung/ 450€-Job)
  • eine Nacht je von 21.30h – 6.30h

Erwartet wird:

  • guter Umgang mit Patienten
  • längerfristige Tätigkeit (> 1Jahr) gewünscht

Geboten wird:

  • Qualifizierung in Deeskalation und Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • Erfahrende Fachpflegekräfte übernehmen die Einarbeitung

Kontakt und weitere Informationen: Bewerbungen bitte mit Lebenslauf an

Prof Dr. Timo Grimmer (Oberarzt, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
t.grimmer@tum.de